zurück

Presse - Info

 


EINE TOTE AMSEL, DER COOL-JAZZ UND DIE ALTE KLAVIERLEHRERIN heißt die Autobiographie des Mannes, der 1947 in Mähren als Karel Řičánek auf die Welt kam, während des "Prager Frühlings" in der tschechischen Hauptstadt Musikgeschichte studierte, mit Gelegenheitsjobs als Jazzpianist und Musikjournalist die karge väterliche Unterstützung aufbesserte, 1969 als Organist des Hippie-Musicals Hair nach Berlin ging, danach als "fahrender Musikant" (u. a. mit John West, Karel Gott, Bata Illic und Roberto Blanco) sechs Jahre in deutschsprachigen Ländern unterwegs war, in der bayerischen Hauptstadt (wo er seit 1972 wohnt) Ende der Siebziger als Charly Ricanek steile Karriere eines international erfolgreichen Munich-Sound-Arrangeurs (für Amanda Lear, La Bionda, Bernie Paul, Saragossa Band u. v. a. m.) hinlegte, in den Achtzigern deutsche Schlager (mit Conny & Jean, Andy Borg, Nicki, Salvatore Adamo, Bernhard Brink usw.) erfolgreich produzierte und seit den neunziger Jahren vorwiegend als Komponist artifizieller Musik tätig ist.

Ein fesselndes und amüsantes Buch, prallgefüllt mit kurzweiligen Geschichten, ein Buch, in dem freilich auch nachdenkliche, tieferschürfende Reflexionen - beispielsweise über die Musik, Literatur, Emigration oder das Schreiben einer Autobiographie - keineswegs fehlen. Ein umfassendes Zeugnis des ereignisreichen Lebenswegs eines weiteren aus der langen Reihe von Komponisten, die seit Jahrhunderten in ganz Europa den guten Ruf tschechischer Musik erfolgreich verbreiten. Für den musikinteressierten Leser ein erstklassiges, literarisch ambitioniertes Zeitdokument aus erster Hand.


Karel Řičánek
EINE TOTE AMSEL, DER COOL-JAZZ UND DIE ALTE KLAVIERLEHRERIN

780 Seiten, 59 Abbildungen, 26 Notenbeispiele. ISBN 3-00-010051-2, VP: € 24,80

Zu beziehen im Buch- und Musikalienhandel oder direkt beim ORTON-Verlag
www.orton-musikverlag.de - dort auch das Personenregister (rund 650 Einträge)

Zum Seitenanfang